Bürgerinitiative Hochwasser

Es gab ein Hochwasser 2007 in Klein Düngen.
Es gab ein Hochwasser 2017 in Klein und Groß Düngen.

Scheinbar ist seitens der Politik bisher nichts passiert, um die Bürger vor derartigen Katastrophen zu schützen. Auch gibt es bei den Bürgern noch sehr viel Unkenntnis, was das Thema Hochwasser angeht.

Aus diesem Grund entstand 2017 die Bürgerinitiative Hochwasser (BI Hochwasser).

Stacks Image 117
Liebe Interessierte,
hier eine kurze Mitteilung über unseren aktuellen Stand. Wir sind weiterhin in Gesprächen! Anfang Juni wird es eine Ortsbegehung mit unserem Bürgermeister Gryschka in Klein Düngen geben. Das plötzliche Ableben von Helfried Basse hat uns alle bestürzt und die laufende Gespräche erst einmal gestoppt. Selbstverständlich werden wir weiterhin am Ball bleiben. Die jüngsten Wetterereignisse - Starkregen im Südlandkreis - haben wieder verdeutlicht, wie wichtig unser bestmöglicher Schutz ist.

An dieser Stelle mache ich gern noch einmal auf die Sitzungen des Umweltausschusses im Landkreis aufmerksam: 17. Juni und 09. September, jeweils um 16 Uhr. Hier besteht die Möglichkeit mit Fragen während der Bürgerfragestunde zu Beginn der Sitzung sich zu Wort zu melden. Alle Bürger und Bürgerinnen dürfen hier das Wort ergreifen. Falls Sie das Gefühl haben, es werde nicht genug getan, nutzen Sie dieses Forum.

Wir hatten angekündigt, dass wir zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Klimawandel, Starkregen in Goslar am 01. Mai eingeladen waren. Hier der Link zur Seite des NDR: https://www.ndr.de/ratgeber/klimawandel/Steigt-durch-Klimawandel-die-Gefahr-von-Starkregen,starkregen392.html

Mit Grüßen
Ihre BI Klein- und Groß Düngen

HAZ-Forum

Für unsere Teilnahme hat sich die HAZ in einem Brief bedankt. Hier ist der Brief von Chefredakteur Martin Schiepanski zum Nachlesen. Ebenso kann man hier unsere Antwort darauf nachlesen.
Counter